Dienstag, 5. Oktober 2010

Ein Armutszeugnis unserer Regierung

Ich bin selber gebürtiger Stuttgarter und war am Donnerstag anwesend.Meine Mutter wurde mit Schlagstöcken und Wasserwerfern traktiert und leidet nicht nur unter den physischen, sondern vorallem psychischen Folgen.
Was hier abgeht ist kein Spass mehr. Diese Regierung ist einfach nicht mehr tragbar.

Wenn man auch nur einen kleinen Teil der Milliardenbeträge,die dieses nutzlose Projekt verschlingt, in Bildung stecken würde, gäbe es vielleicht in der Zukunft mehr Menschen, die verstehen, dass das unsere Steuergelder sind, die diesem Lobbyismus in den Rachen geworfen werden!!!
Bitte informiert Euch!
 Ich kann nur jeden, der die Möglichkeit dazu hat, aufrufen bei den friedlichen Demonstrationen teilzunehmen und sich von den unverschämten Lügen der Politiker und Polizeiführung nicht blenden zu lassen.Mein grosser Respekt an Alle, die hier den Mut beweisen auf die Strasse zu gehen.




Kotz, CDU: ". "Die Polizisten haben gerade mit den härtesten Job", sagte Kotz, der selbst vor Ort gegangen ist, um sich ein eigenes Bild zu machen. Er habe allerdings keine Wasserwerfer gesehen. Nach seinem Eindruck ist die Polizei "besonnen" vorgegangen."

Kommentare:

  1. Hallo,
    ich finde das auch unmöglich,für mich war das ein riesiger Sprung zurück ins Mittelalter!Mit Demokratie und Meinungsfreiheit hat das nichts zutun!!Da haben wir noch Menschen,die den Mut haben gegen Verschwendung und sinnloser Baumabholzung zu kämpfen,und die werden gnadenlos niedergemacht!Danke liebe Politiker und unser `Freund und Helfer`!Armes Deutschland! LG Kjaskar84

    AntwortenLöschen
  2. Leider muss man aber auch sagen, dass es mit friedlich immer so eine zweiseitige Sache ist. Sicher gibt es Friedliche und eher doch provokante, auf beiden Seiten. Ist immer schwer zu beurteilen. Aber der Einsatz von Wasserwerfern ist definitiv nicht gerechtfertigt, egal wie man es dreht und wendet. Da können einem die Leid tun, die wirklich nur ihre Meinung vertreten, oder ehrlich versuchen ihren Job zu machen und dabei verletzt werden. Und zu behaupten, diese Aktion sei "besonnen" ist eine glatte Lüge. Auf eine solche Weise Beschlüsse durchzubringen ist (aus meiner Sicht) ein ernsthafter Machtmissbrauch.
    ~Julia, München

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für Eure Kommentare.

    @ Kjaskar84: So sehe ich das auch!

    @ Julia: Ich würde Dit total recht geben, wenn das am 1.Mai in Berlin geschen wäre, aber ich war dabei!die Leute waren friedlich.Wie sollten denn auch Schüler SEK-Einheiten in Vollschutzanzügen etwas anhaben können?!
    Das war ja gerade das schlimme.

    Liebe Grüsse,
    euer Mathis

    AntwortenLöschen
  4. Stimmt auch wieder. Wie schon erwähnt, is schwer zu beurteilen. Ich möchte bei solchen Aussagen einfach vorsichtig sein. Ich hier in München erinnere mich nur an den Fall Brunner (Diese verwirrende S-Bahn Geschichte), wo niemand so genau wusste wer, wen, wann was gesagt hat, oder wer zuerst handgreiflich geworden ist. Aber wie auch schon gesagt. Man kann es mit nichts rechtfertigen. Das streite ich auf keinen Fall ab.
    ~Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  5. Hier in Göttingen sind auch sehr oft schwachsinnige Demos den ich aus dem weg gehe. Wünsche deiner Mutter alles Gute. Wüste nicht wie ich mich fühlen würde wenn so was meinen angehörigen zustößt.

    AntwortenLöschen
  6. Solche Aktionen fördern sicherlich nicht den Respekt gegenüber der Polizei. Im Gegenteil.
    Das war unterste Schublade.
    Deiner Mutter wünsche ich alles Gute Mathis!
    Gruß
    Harry

    AntwortenLöschen
  7. Erst wenn es zu spät ist wird gehandelt. Dann geht denen vielleicht mal ein Licht auf.

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Mathis, es tut mir sehr leid, dass deine Mama verletzt worden ist.
    Ich war eine Woche später am Donnerstag im Schloßgarten, zu dem Zeitpunkt war alles friedlich. Auf jedem 3. Baum "wohnt" jemand. Dass die ursprünglich friedliche Demo so außer Kontrolle geraten ist, ist durch nichts zu entschuldigen. Ob man nun für oder gegen Stuttgart 21 ist, spielt am Ende keine Rolle, solange Gewalt als Mittel der Kommunikation eingesetzt wird. Die neueste Meldung von wegen Baustopp mit promter Revidierung zeugt ebenso von mangelnder Kompetenz unserer Regierung.
    Traurige Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  9. Langsam und in leisen Schritten geht die Welt zugrunde. Wir haben so viele Politiker, aber keiner macht was richtig. Ihre Entscheidungen und pläne ruinieren die Menschheit. Sie verschließen die Augen vor den Tatsachen, anstatt die Fehler bei sich zu suchen. Gewalt und Armut wie zu Zeiten der Könige, so geht es uns. Armut kann schon zum größten Teil sich ändern, wenn die Abgeordnenten und Poliktiker die Hälfte ihrer Gehälter kürzen. Wir brauchen auch nicht so viele Abgeordnete, wo zu, wenn sie doch so vieles falsch machen. Sie denken nur an sich, aber nicht an das Volk, das sie braucht. Sie sollten lernen auf ihr Volk zu hören und sich nicht verschließen und mit Gewalt zu anworten.

    AntwortenLöschen
  10. Ich habe heute in der zeitung gelesen, dass die Polizei besser ausgerüstet werden soll, weil die armen, armen Polizisten ja sonst keine Chance gegen die bösen Demonstranten haben. Ich kann das einfach nicht glauben!!! Als Kind habe ich damals gelernt, dass man keine Angst vor Polizisten haben soll. Heute muss ich den Kindern meiner Kinder- und Jugendgruppen sagen, geht den Beamten besser aus dem Weg. Das ist traurig.
    Wenn die Regierung so weiter macht, wird Deutschland in wenigen Jahren zu einem Polizeistaat werden. Mit Polizisten, die nur noch blind Befehle befolgen wie Maschinen.
    Ich finde, Mathis hat Recht. Informiert euch so gut ihr könnt und wehrt euch friedlich (!) gegen diese Art der Politik.

    AntwortenLöschen
  11. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  12. Hey!
    Vielen Dank für euer Kommentare!
    Es ist gut und wichtig, dass sich Leute Zeit nehmen eine Meinung zu bilden.
    Selbst wenn es nicht die eigene ist.
    Ich habe mir die Pro und Conta-Argumente dieses Projekts ernsthaft angeschaut und kann einfach nicht den wirklichen Nutzen (ausser der Bereicherung einiger riesen Unternehmen)erkennen.
    Das Projekt wurde in den 80Jahren in Angriff genommen, als Themen wie "Umweltschutz","soziale Verarmung"und "Weltwirtschaftkrise" eher zweitrangig waren.
    In Frankfurt und Dresden wurden sehr ähnliche Projekte nach 10 bis 20 Jahren abgebrochen, da sie als nicht mehr zeitgemäss galten!
    Viele Grüsse,
    Mathis

    AntwortenLöschen
  13. So gut die Hintergründe für eine Sache zu demonstrieren auch sind - den Politikern sind ein paar Demonstranten egal. Es geht darum, daß laut Kanzlerin die Innenpolitik nicht mehr wichtig ist, sondern im Zeitalter der Globalisierung nur noch die Außenpolitik zählt.
    Das ist der eine Punkt und der andere ist das Geld - wenn es wirklich so ist, daß hier einige große Unternehmen starken Profit machen können, dann werden die sich leider durchsetzen, denn Geld regiert mehr und mehr in Deutschland und in der ganzen Welt.
    Trotzdem gute Besserung an alle, die verletzt wurden! Bleibt nächstes Mal daheim, weil die da oben sowieso machen was sie wollen, aber Ihr solltet zuerst an Euch denken und im Sinne Eurer eigenen Gesundheit handeln... :)

    AntwortenLöschen
  14. Hey
    ich hab mir mal alles hier durchgelesen und natürlich gebe ich euch recht. es kann nicht sein dass bei friedlichen demonstrationen menschen verletzt werden und ich frage mich wer da versagt. führen die polizisten alles aus, was ihnen vom vorgesetzten befohlen wird? das erinnert mich an eine zeit...
    wie auch immer - ich sage ehrlich ich würde mich da raus halten! dieses projekt wurde wie gesagt schon vor jahren beschlossen. da wurde schon viel zu viel reingesteckt um das jetzt noch zu stoppen, außerdem treibt es die wirtschaft voran wo doch 35% der kosten von der EU getragen werden. aber was würde auch passieren,wenn die politiker aufgrund von demonstrationen ihre entscheidungen ändern!? das können die einfach von ihrem standpunkt aus nicht machen. und wenn man in der gefahr ist bei diesen versammlungen verletzt zu werden, dann kann ich nur nochmal sagen: haltet euch da raus. ich denke, es ist wichtiger sich zu hause seine meinung zu bilden. man muss sich nur ein bisschen informieren, vielleicht die zeitung lesen und die ohren offen halten - wissen ist die einzige chance,die wir haben, uns gegen sowas oder generell "ungerechtigkeiten" zu wehren!
    p.s und mit zeitungen meinte ich nicht "bild" oder "express" oder sowas:) die lügen ja mehr als sie die wahrheit schreiben..!

    AntwortenLöschen
  15. Ich denke, die Art und Weise wie hier mit den Protesten umgegangen wurde, ist völlig inakzeptabel. Der Einsatz von Gewalt ohnehin. Politik kann nicht über die Köpfe der Bürger hinweg gemacht werden. Der aktuelle Ministerpräsident und seine CDU-Fraktion im BW-Landtag führen sich gerade als besondere Hartliner auf. Ich will hier nicht vom Thema ablenken. Dennoch führe ich diese Anmerkung zur Begründung meiner Einschätzung der BW-Landesregierung an. Beispielsweise wurde in der CDU-Fraktion aktuell beschlossen, die Landesbeamten in eingetragener Lebenspartnerschaft im Zuge der bevorstehenden Dienstrechtsreform nicht den verehelichten Landesbeamten gleichzustellen, obwohl die schwarz-gelben Regierungen in Berlin, Bayern und Hessen dies bereits beschlossen oder schon vollzogen haben. Außerdem wurde mehrfach vom Europäischen Gerichtshof und vom Bundesverfassungsgericht in jüngster Zeit eine unmittelbare Diskriminierung diesbezüglich festgestellt. Hier wird die aktuelle Rechtsprechung bewusst missachtet. Wir können nur hoffen, dass die Landtagswahlen im März 2011 frischen Wind in den BW-Landtag bringen.

    AntwortenLöschen
  16. Was sind das für leute die stadt verwaltung hat sie doch nicht mehr alle wollen die euch umbringen oder einfach nur verscheuchen das sind doch keine Menschen mehr das sind MASCHIENEN Herzlose Kalte MASCHIENEN ich würde euch gerne helfen doch ich wohne etwas weiter weg das ist dann nicht so gut ich weiß dan auch nicht wie ich kommen soll und wieder zurück kommen soll aber eines weiß ich ich versuche euch zu unterstützen denn so kann das nicht weiter gehen das ist ja wohl klar und ich verstehen naja gehe jetzt essen viel glück ich bin bei euch und der Kampf geist (GEIST)meines Bruders(gestorben 20.9.210) ist auch bei euch er hilft euch jetzt auch!!!

    AntwortenLöschen
  17. Nun ja ich bin nicht aus einer Großstadt wie Stuttgartaber ich bin auch der Meinung, dass das Geld das da aus dem Fenster geschmissen wird besser in Bildung und Intigration eingesetzt werden muss da es genug junge Leute gibt die fast Jede Woche von Lehrern gesagt bekommen das es von Jahr zu Jahr schwerer wird einen Ausbildungsplatz zu bekommen und das nicht nur auf dem Land sondern auch in Großstädten wie Stuttgart, München und Frankfurt am Main und dies wird von Generation zu Generation schlimmer und ich gehöre leider auch dazu.

    AntwortenLöschen
  18. mit dem richtspruch von gestern gibt sich doch kein echter gegner zufrieden!
    und selbst wenn so kommt;
    sollte die DB diese Simulaations und die anzen bedingungen wirklich einhalten steigen die kosten ja nochmal in den himmel!!

    AntwortenLöschen
  19. Solche aktionen sind einfach nur bescheuert und dumm, die sollten sich wirklich was schämen, jemanden der friedlich seine Meinung kund gibt zu tragtieren, mit Wasserwerfen und SEK einheiten, das ist echt schlimm, ich war in Stuttgart als das ganze vor sich ging, es war echt schlimm!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Respekt an alle die dennoch weiter dafür kämpfen an was sie glauben

    AntwortenLöschen